Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Rieber Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG,
Sitz und Registergericht München, HRA 88931

Geschäftsführung: Rieber GmbH,
Sitz und Registergericht München, HRB 164696,
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Stefan Schambeck

Sonnenstraße 27, 80331 München,
Tel. 089 / 552581-0, Fax: 089 / 552581-20
service@rieber-vermoegensverwaltung.de

1. Cookies

Art und Zweck der Verarbeitung:

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Website ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Eingesetzte Cookies:

Wir benötigen Cookies um Nutzer zu identifizieren und ihnen zu ermöglichen sich auf unserer Webseite anzumelden.

Sie können über Ihre Browsereinstellungen einzelne Cookies oder den gesamten Cookie-Bestand löschen. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen und Anleitungen, wie diese Cookies gelöscht oder deren Speicherung vorab blockiert werden können. Je nach Anbieter Ihres Browsers finden Sie die notwendigen Informationen unter den nachfolgenden Links:

2. Kontaktformulare

Art und Zweck der Verarbeitung:

Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben.

Vormerkung für Wohnung und Gewerbe: Die weiteren Angaben sind erforderlich, um im Rahmen einer Vorauswahl auf effiziente und zielgerichtete Weise eine Ihren Anforderungen entsprechende Immobile identifizieren und Ihnen ggf. ein entsprechendes Angebot zeitnah unterbreiten zu können.

Schadensmeldung/Reparaturanforderung: Um Schäden innerhalb einer Mieteinheit zeitnah beseitigen zu können, ist die Angabe von Zutrittsmöglichkeiten und diesbezüglicher Kontaktpersonen erforderlich.

Die Angabe darüber hinausgehender Daten ist optional.

Rechtsgrundlage:

Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen bzw. Ihr Interesse an der Anmietung eines bestimmten Immobilientyps vormerken zu lassen, erfolgt die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) bzw. auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Bei der Kontaktaufnahme zur Meldung eines Schadens oder zur Anforderung einer Reparatur ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) bzw. erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Empfänger:

Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Dritte zur Durchführung von Reparaturen und Beseitigung von Schäden.

Speicherdauer:

Daten werden spätestens 6 Monate nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht.

Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und löschen Ihre Daten entsprechend später.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich:

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig, allein auf Basis Ihrer Einwilligung. Ohne bestehende Einwilligung können wir mit Ihnen leider nicht in Verbindung treten.

3. SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL) über HTTPS.

4. Mietvertragsverhältnisse

Art und Zweck der Verarbeitung:

Zum Zwecke der Anbahnung, Durchführung und Abwicklung von Mietverhältnissen zwischen dem Vermieter und dem Mieter sowie den weiteren Bewohnern der Mietsache erhebt und verarbeitet der Vermieter als Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 DSGVO die nachfolgend aufgeführten personenbezogenen Informationen:

  • Vorname, Nachname, Firmenname, Anschrift, Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Höhe der Miete und Betriebskosten
  • Verbrauchsdaten und Betriebskosten gem. BetrKVO und HeizKVO
  • Wohnfläche, Lage, Art, Ausstattung und Beschaffenheit der Mietsache
  • Mietvertrag, Übergabeprotokoll, Mieterselbstauskunft, Schriftverkehr, sonstige Bonitätsunterlagen, Handelsregisterauszüge
  • Anzahl, Name und Kontaktdaten von Mitbewohnern und Untermietern
  • Bankverbindungsdaten

Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zu den genannten Zwecken für die Auftragserfüllung und die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis erforderlich.

Speicherdauer:

Die von dem Vermieter verarbeiteten personenbezogenen Informationen werden regelmäßig bis zum Ablauf der gesetzlichen Regelverjährungsfrist (§ 195 BGB) gespeichert, es sei denn, dass der Vermieter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist oder die betroffenen Personen in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben.

Weitergabe von Daten an Dritte.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung des Mietverhältnisses mit dem Mieter und weiteren Bewohnern der Mietsache erforderlich ist, werden deren personenbezogenen Informationen an Dritte weitergegeben.

– Zum Zwecke der Abrechnung der Betriebskostenvorauszahlungen werden die Verbrauchsdaten für Heizung/Warmwasser und alle anderen Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung sowie die von dem Mieter geleisteten Vorauszahlungen an das von dem Vermieter oder dem Verwalter beauftragte Abrechnungsunternehmen weitergegeben.

– Für die Wartung von Rauchmeldern und die Durchführung der Trinkwasseruntersuchungen werden Name und Kontaktdaten des Mieters bei Erforderlichkeit an die jeweils beauftragten Firmen und Personen weitergegeben.

– Zum Zwecke der Erfüllung von Instandsetzungs- und Instandhaltungsverpflichtungen der Mieträumlichkeiten werden Name und Kontaktdaten des Mieters bei Erforderlichkeit an Handwerker oder Sachverständige bzw. den jeweiligen Gebäudeversicherer und Haftpflichtversicherer des Grundstücks weitergegeben.

– Nach Kündigung des Mietverhältnisses können zur Wahrung eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO bzw. zur Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO Name und Kontaktdaten des Mieters an Nachmietinteressenten oder einen mit der Mietersuche Beauftragten weitergegeben werden.

– Zum Zwecke der Erfüllung von Rechtsansprüchen wird anderen Eigentümern und Mietern auf deren Verlangen Einsicht in die Betriebskostenabrechnung des Mieters und in sämtliche, ihr zugrunde liegenden Originalbelege gewährt.

– Zur Wahrung eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt die Übermittlung der Lage, Art, Größe, Ausstattung und Beschaffenheit der Mietsache, Höhe der Miete und Betriebskosten an Vermietervereinigungen zwecks Aufnahme in von diesen geführte Vergleichsmietensammlungen i.S.d. § 558 Abs. 2 BGB. Das berechtigte Interesse des Vermieters und der vorgenannten Dritten ergibt sich aus den gesetzlichen Voraussetzungen für eine Mieterhöhung (§§ 558, 558 Abs. 2 Nr. 4 BGB). Zur Wahrung der Belange des Mieters erfolgt keine Weitergabe seines Namens. Die weitergegebenen Daten dürfen von den vorgenannten Empfängern ausschließlich zur Führung der Vergleichsmietensammlung verwendet werden und nur an andere Mitglieder der Vermietervereinigung zum Zwecke der Überprüfung der Begründetheit und Geltendmachung von Mieterhöhungsverlangen gem. § 558 Abs. 2 BGB weitergegeben werden.

5. Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO): Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei dem Vermieter erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO): Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung ihrer gespeicherten personenbezogenen Informationen verlangen.
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO): Sie haben das Recht, die Löschung der bei uns gespeicherten personenbezogenen Informationen zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, c) aus Gründen des öffentlichen Interesses oder d) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO): Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, a) soweit die Richtigkeit der Daten von ihnen bestritten wird oder b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie aber deren Löschung ablehnen oder c) wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder d) Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben. Ihre personenbezogenen Daten werden dann, von der Speicherung abgesehen, a) nur mit Ihrer Einwilligung oder b) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, c) zum Schutze der Rechte Anderer oder d) aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet.
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO): Sofern personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie und weitere betroffene Personen das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben. Ein Widerspruch kann in jeder Weise eingelegt werden, schriftlich, mündlich oder per Mail.
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): Sie können verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns aufgrund einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder dass diese ohne Behinderung an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.
  • Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO): Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

6. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services.

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an service@rieber-vermoegensverwaltung.de oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserem Unternehmen:
Dipl.-Kfm. Stefan Schambeck.